Air Max Day 2018 – Sneaker Design Workshops von Nike

Nike: Air Max Day 2018 – Im Jahr 1987 entwarf Tinker Hatfield für die Firma Nike einen Sportschuh mit sichtbarem Air-Element, eine Art Belüftungsschacht im unteren Bereich des Schuhs, auch Air Pad genannt. Besonderen Anklang fand das Design in der HipHop- und Gabber-Szene und eroberte von da aus die Welt. Heutzutage hat sich die Air Max Serie vom Sportschuh mit besonderem Feature zu einem wahren Trendschuh weiterentwickelt und liegt preislich im oberen Segment.

+ AD + Do you know?

Die Entstehung des Air Max 1987 by Nike

Nike: Air Max Serie erfindet sich immer wieder neu

Die Air Max Serie besteht aus mehr als zehn verschiedenen Typen und wird ergänzt durch vier Neuerscheinung im weiteren Jahresverlauf. Es folgt eine Auswahl an Varianten:

  • Air Max 1
  • Air Max 90
  • Air Max 93
  • Air Max 95
  • Air Max 180
  • Air Vapormax
  • Air Vapormax Plus
  • Air Max Thea
  • Air Max Jewell
  • Air Max Sequent

Demnächst kommt der neue Air Max: 6 Design, 6 Städte

Der neuste Air Max wird in Kürze bekannt gegeben. Für das perfekte Design hat Nike im Vorfeld Sneaker Design Workshops in den sechs Weltstädten Paris, London, New York, Seoul, Shanghai und Tokio organisiert. Hier hatten kreative Köpfe aus aller Welt vom 22. April bis zum 15. Mai die Gelegenheit, das Design für die nächste Schuhgeneration Air Max zu entwerfen – Augenmerk lag auf der Repräsentation der jeweiligen Weltmetropole. Nike traf in jeder Stadt eine Auswahl der Top Drei Designentwürfe und stellte sie der Welt zur Abstimmung zur Verfügung. Pro Stadt werden die Designs mit den meisten Stimmen dann in die Produktion übernommen und zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht, somit werden bald sechs neue Air Max Schuhdesigns auf den Markt gebracht.

Nike On Air Trailer – Shanghai, Paris, London

Finale Entscheidung: Die 6 Gewinner des On Air Workshops

Die Gewinner für den diesjährigen Design Workshop von Nike stehen endlich fest! Die Gewinnermodelle wurden anhand von einer Online-Abstimmung getroffen, alle Menschen weltweit konnten für ihr Lieblingsdesign voten. Die folgenden Designs werden in die neue Air Max Kollektion 2018 übernommen – lerne mehr über ihre Designer und die kreativen Prozesse hinter dem Design:

1. London Summer Of Love (Air Max 97) von Jasmine Lasode

Das Design, welches repräsentativ für die Hauptstadt Englands gewählt wurde, stammt aus der Feder von Jasmine Lasode. Inspiration fand die Künstlerin in Erinnerungen an ihr erstes Date in Primrose Hill und ist eine Ode an die Liebe und die Sommerzeit. Jasmines Design zeigt helle gelbe und orangefarbene Komponenten mit ein wenig grün und blau auf einem weißen Hintergrund, insgesamt ein wirklich sehr positives Design.

2. Paris Works In Progress (Air Vapormax Plus) von Lou Matheron

Lou Matheron entwarf dieses Design in Anlehnung an ein noch nicht fertig gestelltes Gerichtshaus, welches sie im Rahmen ihrer Fotographie in Frankreichs meist geliebter Stadt Paris entdeckte. Tatsächlich erinnert das grau, welches große Flächen des Sportschuhs einnimmt, an Asphalt oder Baubeton, leichte Akzente in Nuancen von grau und weiß runden das Bild ab und einzig das goldene Nike-Symbol hebt sich vom restlichen Design ab.

3. Neon Seoul (Air Max 97) von Gwang Shin – bunt und schrill wie das Nightlife

Süd-Koreas Riesenmetropole und Hauptstadt Seoul findet sich in dem ausdrucksstarken Design von Grafikdesigner Gwang Shin wieder. Die schrillen Neonfarben auf schwarzem Hintergrund stehen hierbei für seine Tag und Nacht hell erleuchtete Heimatstadt mit ihren Reklametafeln und LED-Logos. Die schwungvollen Linien, die die Basisform des Sportschuhs unterstützen, sind zudem der süd-koreanischen Nationalflagge entlehnt.

4. SH Kaleidoscope (Air Max 97) von Cash Ru – überzeugt durch wellenförmige Strukturen

Schmuckdesigner Cash Ru interpretiert das Erscheinungsbild der chinesischen Industriestadt Schanghai in hellen Blautönen und wellenförmigen Linienstrukturen. Tatsächlich steht sein Design für den Wolkenhimmel über Schanghai, immer in Bewegung und stetigen Veränderungen unterlegen. Für Cash Ru steht dieses Prinzip sinnbildlich für die Nike-Athleten – sein Design für Schanghai spiegelt all diese Gedanken wieder.

5. Tokyo Maze (Air Max 1) von Yuta Takuman – inspiriert durch die Tokyo Metro

Der Japaner Yuta Takuman lebt in Tokio und weiß daher nur zu gut, wie verwirrend seine Heimatstadt sein kann und wie schnell man in ihr verloren gehen kann. Aus diesem Grund hat er sich bei seinem Schuhdesign für labyrinth-ähnliche Strukturen entschieden, die wie kleine Spinnennetze den gesamten Sportschuh überziehen. Eine passende Darstellung des Tokioter U-Bahn-Netzwerks, mit bunten Schnürsenkeln, die an die einzelnen Bahnlinien erinnern. Auch der berühmte Tokyo Tower konnte Yutas Design inspirieren – er hebt sich als rot-weiße Blase deutlich vom restlichen Design ab.

6. La Mezcla (Air Max 98) von Gabrielle Serrano – ihre persönliche Geschichte

Gabrielle Serrano hat für ihre Version von New York City ganz aus sich selbst geschöpft. In ihrer Heimatstadt ist sie als Queen Leo bekannt, und sie hat ihre ganz persönliche Geschichte in das Design des Air Max 98 gepackt. Die unerschöpfliche Vielfalt an Kulturen und Ethnien schätzt die Gelegenheitsfotografin bis heute besonders an New York City. Elemente dieses „Schmelzofens“ finden sich in den streifenweise dunkler werdenden Nuancen von Gelb- und Brauntönen wieder, ein Symbol für die unterschiedlichen Hautfarben der Einwohner New Yorks.

+

+ AD + Do you know?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.